web
counter

Arbeitswelten jetzt optimieren

Mixed Reality - zwei Welten vermischen sich

Mixed Reality ist die Bezeichnung, wenn die reale Welt sich mit der digitalen Welt vermischt. Man taucht hierbei nicht in eine abstrahierte abgeschottete digitale Scheinwelt ab, wie bei Virtual Reality, sondern bleibt voll und ganz in der realen Arbeitsumgebung. Durch die Zuhilfenahme von Brillen oder anderen technischen Gerätschaften werden digitale Informationen in die reelle Welt hineinprojiziert. 

HoloLens - Die Vernetzung von Menschen und Daten

Die HoloLens Brille von Microsoft ermöglicht den Benutzer digitale Informationen, 3D Objekte oder auch einen virtuellen Desktop in sein direktes Sichtfeld und seine reale Welt einzublenden. Die Steuerung von Aktionen wie zum Beispiel ein Dokument öffnen kann durch eine Handbewegung oder durch ein Stimmbefehl erfolgen. Durch transparente Brillengläser agiert der Träger weiterhin mit seiner natürlichen Umwelt. Die digitalen Informationen werden durch Lichtimpulse auf kleine Linsen in der Brille projiziert.

Die Brille beinhaltet selbst alle notwendigen Interaktionssteuerungsgeräte wie Kamera, Mikrofon, Sensoren und Lautsprecher. Somit ist eine freie Bewegung im Raum jeder Zeit möglich und die direkte Videotelefonie eine Option.

Durch das automatische permanente Raum-Scanning der Brille, ist eine genaue Distanzberechnung vom Raum selbst und den physischen und virtuellen Gegenständen gegeben.

Als Servicetechniker

habe ich mit einer Datenbrille die Möglichkeit, das kaputte Bauteilelement virtuell vor mir zu sehen, Online Reparaturanleitungen ins Sichtfeld einzublenden oder mir per Videotelefonie Hilfe bei der technischen Leitzentrale zu holen. Dies alles ohne Laptop und Handy.

Als Architekt

kann ich meinem Kunden seine Rohgebäudedaten als digitalen Zwilling mit einem virtuellen 3D Modell zeigen und wir können gemeinsam über die einzelnen Gebäudeebenen und Verschalungen wie auch Anpassungen direkt am veränderten Modell diskutieren. Jedes Mal ein Wow-Effekt bei meinen Kunden!

Als Maschinenbauer

habe ich meine Maschinenmodelle immer bei mir. Mit Hilfe eines Smartphones oder IPads sind meine Vertriebsunterlagen interaktiv. Kunden können sich meine Modelle in allen Einzelheiten in ihren Büros ansehen. Klasse!